Kölner Studierendenwerk

Das Auge isst eben doch mit!

 

 

Das war das Ergebnis von immer wieder durchgeführten Umfragen unter Mensabesuchern, denen das Ambiente in den Mensen des Kölner Studierendenwerk nicht im gleichen Maße schmeckte, wie die dargebotenen Speisen.

 

 

Ein erklärtes Ziel der Hochschulgastronomie und Geschäftsführung lautete also, ein Projekt aus dem Boden zu stampfen, in dem Konzeption, Inhalte und Umsetzung darauf abzielen sollten, den guten Geschmack auch fühlbar, ja erlebbar zu machen. In Worten: digitaler, schöner, transparenter.

Von Anfang an war hier der Einsatz innovativer Infodisplays ein wichtiger Teilaspekt des neuen Konzeptes.

Als Pilotprojekt fungierte unter diesem Motto die Mensa in der Robert-Koch Straße und ging runderneuert am 6.7. an den Start. Das Ergebnis ist ein aufgeräumtes, sehr ansehnliches Interieur, das schon auf den ersten Blick zum Verweilen einlädt. Die Ausgabetheken der neuen Menülinien Heimspiel, Streetfood, Querbeet, Worldwide und Meisterwerk sind durch das Mobiliar, Design und farbliche Gestaltung und die großen, vertikal installierten infomax-Monitore ein wahrer Leckerbissen.

 

 

 

Werden zunächst alle Essen eingangs der Mensa auf einer imposanten Stele (65") präsentiert, sieht der Gast dann die einzelnen Gerichte schmackhaft mit schönen Animationen und Fotos auf den Displays über den Ausgabetheken dargestellt wieder. Hier zeigt sich im Besonderen, welche Gewichtung die Leitung des Werks den Konzeptteilen "schöner, digitaler, transparenter" von Anfang an beimaß: Man atmet förmlich den Aha-Effekt, zu verdanken auch neuer cleverer Algorithmen unserer Entwicklungsabteilung, die dem MaxManager ein neues Feature spendierte. Damit kann ein Koch einen angerichteten Speisenteller fotografisch stets schmackhaft und unabhängig von Lichtverhältnissen und Perspektivwinkeln präsentieren. Einfach lecker!

 

 

Alle Fotos: Dustin Preick

Das könnte Sie auch interessieren

 

 

  • Neues aus der Kaffeebar

    Neues aus der Kaffeebar

    Das Kölner Studierendenwerk hat zusammen mit dem AStA der Universität zu Köln ein Display an der Kaffeebar in der UniMensa montiert bekommen. [Weiterlesen]

    Universität zu Köln setzt auf infomax

    Universität zu Köln setzt auf infomax

    Die WiSo-Fakultät der Universität zu Köln hat sich nach wenigen Monaten Sanierung ordentlich herausgeputzt. Herausgekommen ist eine atemberaubende Foyer-Lounge aus Licht und Weite, deren modernes Interieur Studierende wie Lehrende dazu einlädt, sich in Gedanken und Gespräche zu versenken, den Moment zu genießen und je nach Wunsch mit aromatischen Espresso-Spezialitäten zu krönen. [Weiterlesen]

    Neues Speiseleitsystem in der UniMensa Köln

    Neues Speiseleitsystem in der UniMensa Köln

    Nachdem in den vergangenen Jahren bereits einige Mensen des Kölner Studierendenwerks erfolgreich mit einem Speiseleitsystem aus dem Hause infomax schlüsselfertig ausgestattet wurden, folgt nun auch die frisch sanierte UniMensa. In einer der größten Mensen Europas werden die Studierenden seit dem Sommersemester mit insgesamt 17 Displays über das Speiseangebot informiert. [Weiterlesen]

Cookie Einstellungen anpassen